Dein SHOP für die Unfallrettung. Jetzt erkunden!
   |    KONTAKT
Ist dir bei einem technischen Einsatz schon einmal die Schutzdecke verrutscht und die eigentlich abgedeckten scharfen Kanten lagen wieder frei? Zwar sind in den meisten Schutzdecken-Sets starke Magnete zur Fixierung verbaut, doch leider wird das magnetische Material an unseren Unfallfahrzeugen durch Aluminium, Kunststoff und Carbon immer weniger.

Doch es gibt einen einfachen und preiswerten Trick um die Schutzdecken auch auf solchen Materialien, im Innenraum (aus Stoff und Leder) bzw. über Kopf sicher zu befestigen. Mittels einer vorgespannten Klammer wird der Kantenschutz einfach fest an der Karosserie festgeklemmt. Mehr dazu im ausführlichen Artikel, jetzt erkunden!
Bei technischen Einsätzen und der Unfallrettung kommen oft spezielle TH-Handschuhe zum Einsatz, um die Einsatzkraft vor Verletzungen der Hände zu schützen. Als Schutzhandschuh gegen mechanische Risiken unterliegen sie der EN 388:2016 und müssen besondere Leistungsstufen erfüllen. Welche das sind und was sie bedeuten, erklären wir dir in diesem Fachartikel zur Norm.

Außerdem geben wir dir Empfehlungen für die optimalen Leistungsstufen der TH-Handschuhe, je nach Anwendungsbereich im Einsatz, damit du eine fundierte Kaufentscheidung treffen kannst. Auch die Vorgaben der Unfallversicherung werden natürlich berücksichtigt.
Es gibt hunderte verschiedene TH-Handschuhe für den Feuerwehr-Einsatz, die alle mit unterschiedlichen Features und Besonderheiten auftrumpfen. Doch worauf kommt es eigentlich wirklich an? Wir geben dir 10 Tipps für den richtigen Kauf.

Dabei sind nicht nur die richtigen Schutzwerte und eine gültige EN-Norm wichtig. Der Handschuh muss auch korrekt sitzen, die richtige Größe haben und ein bestmögliches Tastgefühl bieten. Andere scheinbar tolle Funktionen kann man sich dafür getrost sparen!