Dein Feuerwehr-SHOP für praktische Gadgets, Ausbildungsunterlagen und Fanartikel. Jetzt erkunden!
   |    KONTAKT

TH-Handschuh Ratgeber - 10 Tipps für den richtigen Kauf

TH-Handschuhe sind aus einer modernen Feuerwehr nicht mehr wegzudenken! Die im Vergleich zu Brandbekämpfungs-Handschuhen relativ günstigen Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken kommen immer dann zum Einsatz, wenn kein Feuer im Spiel ist.

Sie besitzen ein deutlich besseres Tastgefühl, schützen vor allem gegen scharfe Kanten und Splitter und sind im Falle eines Defektes deutlich günstiger zu ersetzen. Aber auch die Hygiene spielt bei der Beschaffung von zusätzlichen TH-Handschuhen eine wichtige Rolle, denn sie sind nicht mit Ruß und ähnlichen Brandrückständen belastet, die mit offenen Wunden des Patienten in Kontakt kommen könnten. Umgekehrt werden keine anhaftenden brennbaren Substanzen wie Fette, Öle und Betriebsstoffe mit ins Feuer genommen. 

Das haben auch die Hersteller von Schutzhandschuhen erkannt und bieten eine unüberschaubare Anzahl an unterschiedlichen Modellen an. Hier einen Überblick zu erhalten und den für sich selbst geeignetsten Handschuh herauszufiltern, ist nicht leicht. WEBER RESCUE beschäftigt sich zusammen mit den eigenen Ausbildern seit Jahren mit dem Thema TH-Handschuhe und kann dadurch wertvolle Tipps zu wichtigen Auswahlkriterien und Tests geben.

 

Was muss ein TH-Handschuh wirklich können?

Es gibt dutzende unterschiedliche Formen von TH-Handschuhen und natürlich ist jeder davon der Beste. Tolle Features werden beworben und andere weggelassen. Doch was braucht man für den Feuerwehr-Einsatz wirklich? Worauf kann man getrost verzichten und woran erkennt man die Schutzwirkung, um die Handschuhe vergleichen zu können?
Diese 5 Punkte solltest du bei deiner Auswahl auf jeden Fall auf dem Schirm haben!


1. Gutes Tastgefühl für feinfühliges und genaues Arbeiten
Mit einer der wichtigsten Gründe für einen TH-Handschuh ist das deutlich bessere Tastgefühl gegenüber einem Brandbekämpfungs-Handschuh. Nur so lassen sich auch feinfühlige Arbeiten ausführen, ohne jedes Mal den Schutzhandschuh ausziehen zu müssen, um beispielsweise einen Knoten zu machen.
Je dünner der Handschuh aufgebaut ist, desto einfacher lassen sich die Finger krümmen und desto mehr Gefühl hat man an den Fingerspitzen. Nahtlose Spitzen, die vor allem bei gestrickten Handschuhen zu finden sind, erhöhen das Tastgefühl noch einmal (störende Nähte und Materialüberlappungen werden vermieden).

2. Hohe Griffigkeit für sicheren Halt der Ausrüstung
Ein effektives Arbeiten ist nur dann möglich, wenn man seine Ausrüstung sicher in der Hand hält und nicht ständig mit dem Handschuh abrutscht. Daher sollte die Innenhand möglichst rutschfest ausgeführt sein oder eine griffige Beschichtung aufweisen. 
Dies kann entweder durch ein griffsicheres Material wie Leder gewährleistet werden oder über eine spezielle Tauchung mit Nitril oder Silikon erfolgen. Teilweise sind auch Noppen oder rutschfeste Elemente aufgebracht, um die Griffigkeit der TH-Handschuhe zu erhöhen.

3. Höchster Schnittschutz und hohe Leistungswerte nach EN 388
Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken müssen die EN 388:2016 erfüllen und haben alle praktische Leistungsstufen, mit denen sich die Schutzwerte ganz einfach vergleichen lassen. Hier sollten die Mindestforderungen der DGUV (3233X, 3X33B oder 3233B) auf jeden Fall eingehalten werden, wir empfehlen dir sogar noch deutlich höhere Werte beim Schnittschutz. Bitte achte außerdem darauf, dass die Schutzwirkung nicht nur auf der Handinnenfläche gegeben ist, sondern der gesamte TH-Handschuh einen Schnitt- und Stichschutz bietet!

Empfehlung für Schnittschutzklassen nach EN388:2016 für TH-Handschuhe

Je nach Anwendungsgebiet im Einsatz sind andere Schnittschutz-Leistungsstufen angeraten. Für einen Allround-Handschuh, bei dem du dir keine Gedanken über das Einsatzgebiet machen musst, empfehlen wir dir auf jeden Fall den höchsten Schnittschutz (grüner Bereich). Gerade bei der Unfallrettung ist die Gefahr einer Schnittverletzung an den scharfen Metall-Kanten und beim Glasmanagement sehr hoch und ein guter Schutz unabdingbar.
Wir empfehlen dir daher einen TH-Handschuh mit den Leistungswerten 4543XP, 4X43EP oder 4543EP. Mehr Informationen zur Norm EN 388 und der Bedeutung der einzelnen Leistungsstufen findest du hier: EN 388:2016 für TH-Handschuhe

4. Geeignete Stulpe für Pulsschutz und leichtes An- und Ausziehen
Auch die Stulpe des Handschuhs hat eine wichtige Funktion und sollte daher genauer betrachtet werden. Ist sie lang genug, damit in Kombination mit der Einsatzjacke ein durchgängiger Pulsschutz gegeben ist und bei jeder Körperhaltung keine Haut freiliegt? Außerdem sollte sie elastisch ausgeführt oder durch einen Klettverschluss eng schließbar sein, damit keine Glassplitter in den Schutzhandschuh fallen können.
Die Stulpe wird meistens als elastischer Strickbund, Gummibandraffung oder mit einem Klettverschluss geschlossen. Die ersten beiden sind hierbei deutlich einfacher und schneller an- und wieder ausgezogen. Hier entscheidet der persönliche Geschmack. 

5. Zusätzlicher Schutz vor Stößen
Gerade bei Arbeiten mit hydraulischen Rettungsgeräten und an stark deformierten Unfallfahrzeugen kann man schnell mal abrutschen und mit den Händen gegen die Karosserie schlagen. Hier ist ein zusätzlicher Aufprallschutz an der Außenhand von großem Vorteil, um die Energie abzubauen. Dieser Knöchelschutz kann über starre Kunststoffprotektoren oder durch einen biegsamen Gummi-Aufprallschutz gelöst sein. Letztere sorgen für ein feinfühligeres Arbeiten. 
Erkennen kann man einen guten Schutz vor Stößen an einem "P" als letzter Kennbuchstabe der EN-Leistungswerte. Ist dieses vorhanden, hat der TH-Handschuh die optionale Stoßschutzprüfung bestanden.

 

Die richtige Handschuhgröße finden!

Die ganzen Schutzfunktionen und -eigenschaften des TH-Handschuhs bringen aber nichts, wenn er nicht richtig passt. Nur dann ist ein voller Schutz und ein hohes Tastgefühl überhaupt möglich. Die ungefähre Größe kann schon vor dem Kauf durch Messen der Hand an der breitesten Stelle (ohne Daumen) ermittelt werden. Mehr dazu gibt es für unsere Modelle hier: TH-Handschuh Größenermittlung

Groessentabelle Weber-Rescue THL-Handschuhe

6. Probieren bis zur optimalen Größe
Jede Hand ist anders und unterscheidet sich z.B. in Breite, Fingerlänge und Verhältnis zwischen Daumen und restlichen Fingern. Genauso ist auch jeder TH-Handschuh unterschiedlich geschnitten. Ebenso wie bei Schuhen sollten daher mehrere Modelle getestet werden und nicht nur ein bestimmter Handschuh zur Auswahl stehen. Hier führt kein Weg an einem tatsächlichen Tragetest vorbei, um sich wirklich sicher zu sein.
Tipp: Gestrickte Schutzhandschuhe sind hier oftmals im Vorteil, das Strickgewebe ist deutlich elastischer und kann so ausgleichend wirken. 

7. Tastgefühl und richtiger Sitz lässt sich einfach testen
Vergleicht man unterschiedliche Handschuhe in ihrer Passform miteinander oder will man die richtige Größe testen, dann gibt es hierfür ganz einfache Möglichkeiten. Versuche z.B. eine auf dem Tisch liegende Münze zu greifen, mache ein paar der gebräulichsten Feuerwehr-Knoten und schreibe einige Zeilen mit einem Kugelschreiber. 
Um die Größe zu kontrollieren, einfach die Finger so weit wie möglich spreizen, der Handschuh sollte dabei nicht spannen. Außerdem darf beim Ballen einer Faust keine Fingerspitze zu viel Spiel bekommen. Trag die Handschuhe eine geraume Zeit und nimm verschiedene Gegenstände in die Hand, damit merkst du schnell, ob er optimal sitzt.

8. Platz für Infektionsschutzhandschuhe lassen
Aber Achtung: Zu eng sitzen darf der Handschuh bei diesen Tests auch wieder nicht. Im Einsatz sollten unbedingt noch 2 Paar Infektionsschutzhandschuhe unter dem TH-Handschuh getragen werden können. Also auch damit noch einmal testen, ob die Größe tatsächlich stimmt. 

 

Preis-Leistungs-Verhältnis bei TH-Handschuhen beachten!

TH-Handschuhe haben sich vor allem auch verbreitet, um die deutlich teureren Brandschutzhandschuhe zu schonen. Denn im technischen Einsatz wird es nicht ausbleiben, dass sich der Handschuh mit der Zeit abnützt und ersetzt werden muss. Hat er eine Schnittverletzung verhindert, muss er meistens ausgemustert werden, hat seine Aufgabe aber mehr als erfüllt. Daher sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis so gewählt werden, dass dieser Austausch nicht zu schmerzlich wird.

9. Weniger ist oftmals mehr
Es muss nicht unbedingt der Super-Deluxe-Feuerwehr-Schutzhandschuh sein. Für viele Anwendungsfälle reichen gestrickte Mechanikerhandschuhe schon locker aus. Auch diese erfüllen die notwendigen Schutzklassen nach EN 388 ohne Probleme und schützen damit vor Verletzungen. Ab einem Preis von 40€ aufwärts bekommt man kaum mehr zusätzlichen Nutzen dazu, dafür schmerzt eine Beschädigung und der damit verbundene Austausch umso mehr.
Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Handschuh waschbar ist. Sonst kann ein Tausch schon nach dem ersten Kontakt mit Betriebsmitteln, Blut etc. notwendig werden.

10. Nicht jedes Feature ist wirklich notwendig
Preissteigernd wirken vor allem zusätzliche Funktionen und Membrane, die aber tatsächlich eigentlich gar nicht benötigt werden. Allen voran ist hier eine blut- und bakteriendichte Membrane zu nennen, die Infektionsschutzhandschuhe überflüssig machen soll. Dabei wird allerdings nicht bedacht, dass der TH-Handschuh bei Patientenkontakt auszuziehen ist und damit eine ungeschütze Hand zum Vorschein kommt. Ist die Hand erstmal verschwitzt, ist es auch unmöglich, den Einweghandschuh nachträglich anzuziehen. 
Auch bei den Features Wasserdichtigkeit und mögliche Kontaktwärme bis z.B. 100°C muss jeder selber für sich entscheiden, ob das beim technischen Einsatz wirklich notwendig ist.

Viel Spaß beim Auswählen und Testen deines neuen TH-Handschuhs

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
THL-Handschuhe - EXTRICATION 2090W THL-Handschuhe - EXTRICATION 2090W
€ 29.95 * Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
THL-Handschuhe - THERMO 2091W THL-Handschuhe - THERMO 2091W
€ 39.95 * Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
Handschuhe für TH "WEBER" Handschuhe für TH "WEBER"
€ 24.95 * Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten
€ 49.95 *
Handschuhhalter für Feuerwehr-Handschuhe aller Art Handschuhhalter (schwarz)
€ 3.00 * Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. Versandkosten